Lingerie

Motto zum Team Lingerie: “Wir behandeln die Wäsche unserer Bewohner mit grösster Sorgfalt. Saubere und gut riechende Wäsche trägt viel bei zum Wohlbefinden unserer Bewohner”

Wir verarbeiten sämtliche Schmutzwäsche welche im ZPBW anfällt (Bewohnerwäsche, Frottier- und Bettwäsche, Arbeitskleider Personal, Küchenwäsche und Wäsche vom Reinigungsdienst). Dies ergibt rund 1000 kg. = 1 Tonne!! pro Woche. Zusätzlich übernehmen wir die Beschriftung der Bewohnerkleider sowie anfallende Näh- und Flickarbeiten.

In der Lingerie arbeiten 6 Mitarbeiterinnen in Teilzeit welches ein Total von 240 Stellenprozent ergibt. Auf Anfrage waschen und bei Bedarf bügeln wir auch Privatwäsche z.B..

Duvets Fr. 20.- / Kissen Fr. 10.-

Vorhänge Fr. 8.- ohne bügeln, Fr. 10.- mit bügeln

Große Tischtücher Fr. 8.- ohne bügeln, FR. 10.- mit bügeln oder mangeln /
Hemden Fr. 4.50

Elsbeth Löffler, Leitung Lingerie
Tel. 052 304 85 12 / E-Mail: e.loeffler@zpbw.ch

Stellvertretung:           Daniela Predolac

Hausdienst

Motto zum Team Hausdienst “Das Team mit Pfiff und Schwung”

Reinigung:

  • Ordnung und Sauberkeit in und um’s Haus ist unsere Visitenkarte.
  • Wir vom Hausdienst sind uns dies jeden Tag bewusst.
  • Die Bewohnenden sind stolz, wenn sich ihr Zentrum in diesem Bereich von seiner besten Seite präsentiert.

Technik:

  • Das Zentrum für Pflege und Betreuung Weinland ist 365 Tage im Jahr in Betrieb und stellt damit sehr hohe Anforderungen an die Funktionstüchtigkeit von Maschinen und Anlagen.
  • Um einen einwandfreien Betrieb garantieren zu können, müssen Maschinen und Anlagen regelmässig gewartet und geprüft werden.
  • Kann die Funktionstüchtigkeit nicht mehr garantiert werden, ist ein Ersatz einzuleiten.
  • Für Ausfälle von zentralen Anlagen (z.B. Heizung) besteht ein Notfallkonzept.
  • Das einwandfreie Funktionieren von Maschinen und Anlagen vermittelt den Bewohnenden und Mitarbeitenden Sicherheit und ist ein wichtiger Qualitätsfaktor.

Sicherheit:

  • Im Zentrum für Pflege und Betreuung Weinland leben ca. 62 betagte Menschen.
  • Die meisten sind in ihrer Mobilität eingeschränkt, zum Teil sind sie bettlägerig.
  • Das heisst, dass praktisch alle bei einem Ereignis auf fremde Hilfe angewiesen sind.
  • Die Sicherheit und insbesondere die Sicherheitsvorkehrungen in unserem Zentrum haben darum einen sehr hohen Stellenwert.
  • Sich sicher fühlen zu können trägt viel zu guter Lebensqualität bei.
  • Sicherheit ist ein wichtiges Argument vieler betagter Menschen für einen Zentrumseintritt.
  • Sich sicher fühlen gilt auch für die Mitarbeitenden.
  • Erst wenn sie sicher sind, sich sicher fühlen, können sie Sicherheit vermitteln.
  • Dazu trägt auch das Wissen bei, dass wir einen hohen Sicherheitsstandard haben.

Edi Fischer, Leitung Hausdienst & Technik, Sicherheit
Tel. 052 304 85 05 / E-Mail: e.fischer@zpbw.ch

Stellvertretung:           Roman Hugener