Demenz

Unsere Haltung in der Begleitung von Menschen mit einer Demenzerkrankung wird aus der nachfolgenden Beschreibung ersichtlich.

Auf dem Weg sein

Menschen die an einer Demenz erkrankt sind, leben in einer eigenen, persönlich gestalteten und wahrgenommen Welt, die uns zunächst verborgen ist. Wir sind bestrebt, den Bewohnern einen Alltag zu ermöglichen, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen können. Dabei spielen nicht nur einevertraute und orientierungsfördernde Raumgestaltung  eine Rolle, sondern auch die Selbstbestimmung eines jeden Bewohners. Sie bestimmen, wann sie aufstehen möchten oder sich hinlegen, sie bestimmen wann und wo sie essen. Wirt sind es, die sich den Bewohnern anpassen und nicht umgekehrt.

Wir zeigen uns im Umgang mit den Bewohnern sensibel, wertschätzend, tolerant, einfühlsam, geduldig, mit fachlicher Qualifikation und besonders mit emotioneller Wahrnehmung-

Sinnlicher Garten

Der direkte Zugang zum Garten ist immer offen und lädt zum spazieren und geniessen ein. Der Handlauf entlang des Weges gibt die notwendige Sicherheit. Die grosszügige Pergola ist eine Ort zum verweilen, zusammen mit der Feuerstelle aber auch ein Ort für spontane Grillfeste. Alles in allem ist der Garten eine kleine Wohlfühloase die alle Sinne anregt.


Aktuelles

Metzgete

Am Freitag, 9. November 2018 ab 17.00 Uhr, Infos und Anmeldetalon

Menüplan vom 15. Oktober bis 21. Oktober 2018

In der Woche 42 verwöhnt Sie das Verpflegungsteam mit folgenden Menüs. En Guete!

Menüplan vom 22. Oktober bis 28. Oktober 2018

In der Woche 43 verwöhnt Sie das Verpflegungsteam mit folgenden Menüs. En Guete!

Für Anmeldungen und Reservationen melden Sie sich bitte unter Tel. 052 304 85 10

Zentrum für Pflege & Betreuung
Weinland

Oberhusestrasse 1
8460 Marthalen

Telefon 052 304 85 85
E-Mail senden